Inhalt Splitter Dialog Betrifft Fundgrube Unterwegs Hörbar EDV Links Datenschutz Impressum Suche

Kopfsplitter

Dialog

"Brüder, zur Sonne, zur Freiheit"

aktualisiert am 8.5.2022

Notenblatt Bild von wal_172619 auf Pixabay

Bevor Lars Klingbeil im Dezember 2021 neben Saskia Esken zum Bundesvorsitzenden der SPD gewählt wurde, war er Generalsekretär der Partei. In dieser Funktion erhielt er von mir die folgende Mail. Eine Antwort bekam ich leider nicht. Männer können so schreibfaul sein...

Betreff: Brüder, zur Sonne, zur Freiheit
Datum: 18. März 2019 16:54 Uhr

Sehr geehrter Herr Klingbeil,

vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion über eine gendergerechte Sprache, an der ja auch Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen rege teilnehmen, stellt sich für mich folgende Frage, die ich an Sie weitergeben möchte: Zum Ende von SPD-Parteitagen wird in der Regel das alte Kampflied "Brüder, zur Sonne, zur Freiheit, Brüder zum Lichte empor" gesungen". Aber der Text ist ja wohl in keiner Weise mehr zeitgemäß, sprich geschlechtsneutral. Da die gendergerechten Kombinationen "Brüder und Schwestern, zur Sonne, zur Freiheit" ebenso wie "Freunde und Freundinnen, zur Sonne, zur Freiheit" den Text verlängern würden und Sänger und Sängerinnen aus dem Tritt brächten, frage ich Sie, welche Alternative in Frage käme. Oder ist vielleicht schon eine Kommission für dieses Problem eingesetzt? Der Vortrag des Liedes ohne Text wäre meiner Meinung nach übrigens nicht zielführend.

In Erwartung einer befriedigenden Antwort verbleibe ich mit den besten Grüßen