Inhalt Splitter Dialog Betrifft Fundgrube Unterwegs Hörbar ?? EDV Links Datenschutz Impressum Suche

Kopfsplitter

Splitter

Die Toten Hosen als Impfverweigerer

aktualisiert am 8.5.2022

Wenn es um Impfungen gegen das Coronavirus geht, ist die Rockband Die Toten Hosen ganz vorne mit dabei. Sie fordert in einer im August 2021 gestarteten Kampagne ihre Fans dazu auf, sich impfen zu lassen. So auch auf ihrer Homepage, von der dieser Screenshot stammt.

Tote Hosen werben für Impfung gegen Corona

Blöde nur, dass das Internet (fast) nichts vergisst. Im Netz ist nämlich ein Video vom Weihnachtskonzert der Toten Hosen am 25.12.2009 im ISS Dome Düsseldorf aufgetaucht, in dem sich Frontmann Campino über die Impfung gegen die damals grassierende Schweinegrippe in Rage redet. Wir zitieren:

"Letztendlich muss man hier an dieser Stelle nochmals darauf hinweisen, dass ich hoffentlich in Eurem Sinne spreche, wenn ich nächste Woche einen Brief schreibe nach Berlin, an Frau Merkel. Da soll drin stehen: Frohes Fest, guten Rutsch! Aber [brüllt] was Sie uns da mit der Schweinegrippe eingetütet haben, kann so nicht weitergehen! Nach dem Zweiten Weltkrieg [sic!] ist das hier vielleicht der größte Skandal, den Deutschland über sich ergehen lassen muss, meine Damen und Herren. Für Milliarden wurden irgendwelche Impfungsmittel besorgt. Nur weil die Wirtschaft am Arsch ist, will man uns einen Virus einreden, den es gar nicht gibt! Und wenn es sie gibt und das steht zu 100 Prozent fest: Er ist immer noch harmloser als unsere ordinäre Grippe. Solange mehr Menschen an der ordinären Grippe sterben als an dieser Schweinegrippe, lasse ich mich nicht impfen! (...). Keine fucking Spritze in diesen Körper mit diesem Dreck!"

Der Videoschnipsel hat zwar eine schlechte Bildqualität, aber der Ton ist gut zu hören.

Campino auf YouTube extern🡽

Campino gegen Impfung

Die Punkband hat sich 1982 bei ihrer Gründung den Namen Die Toten Hosen gegeben. Die Benennung passt heute mehr denn je. Die einstigen Querulanten des Systems haben sich resozialisieren lassen.

nach oben